Hintergrund

Matchbox Nothilfe Programm

Der nationale ‚Shut-Down‘ in Südafrika soll die Bevölkerung zwar vor weiteren CORONA-Infektionen schützen, doch leiden die meisten Familien in den Township-Communities bereits an den wirtschaftlichen Folgen. Aufgrund des ausbleibenden Einkommens können weder Nahrungsmittel noch andere Grundlagen finanziert werden. Viele Menschen hungern bereits!

Matchbox ist Bestandteil des TOGETHER FOR CAPE TOWN Netzwerks – unsere spontan gegründete Plattform, durch die wir gemeinsam die erforderlichen Spenden für unser Ernährungs-Nothilfe-Programm sammeln. Wir verteilen während der Corona-Krise Nahrungsmittel-Pakete an unsere 450 Kinder und ihre Familien und lassen darüberhinaus vielen weiteren Menschen Nahrung zukommen.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Helfen Sie uns durch Ihre Spende!

Nothilfe-Spendenkonto Deutschland:
MATCHBOX e.V.
DE79 3207 0024 0166 3020 01
BIC DEUTDEDB320

Ab einem Spendenbetrag von 200€ stellen wir bei Angabe Ihrer Postadresse im Verwendungszweck gerne eine Spendenquittung aus.

Spenden Sie per SMS!

In Deutschland können Sie den Betrag von 10€ per SMS an 81190 spenden, Kennwort KAPSTADT (zzgl. SMS-Gebühr).

Die Situation in Südafrika

Etwa 80% der Kinder in südafrikanischen Townships erfahren weder frühkindliche Förderung noch grundlegende Vorschulbildung. Das führt dazu, daß sie ihre Persönlichkeiten, Talente sowie geistige und körperliche Fähigkeiten nur unzureichend entfalten können

Unter der Apartheid Politik wurden die diversen ethnischen Gruppen in separate Gebiete eingeteilt, ohne die sozio-ökonomischen Bedürfnisse der Bevölkerung zu berücksichtigen. Seit dem Ende der Apartheid im Jahr 1994 tragen Arbeitslosigkeit, hohe Gewaltbereitschaft und bildungs-politische Probleme zur Steigerung der Spannungen bei. Aktuell leben etwa 57% der Bevölkerung in Armut.

Vielfach nehmen Frauen die Kleinkinder ihrer Nachbarschaft tagsüber in ihre Fürsorge, ohne jedoch entsprechende Räumlichkeiten, spezifische Kenntnisse oder tägliche Mahlzeiten bieten zu können. Staatliche Untertützung erhalten Sie nur, wenn sie einen gewissen räumlichen und erzieherischen Standart vorweisen, den sie mangels finanzieller Möglichkeiten meistens jedoch nicht erreichen können.

Die ausbleibende Förderung der Kleinkinder führt zu gravierenden Schwächen und destruktivem Verhalten im Schulalter. Dies resultiert in geringen Leistungen, vorzeitigem Schul-Abgang und einem hohen Risiko, durch Arbeitslosigkeit, Kriminalität, Alkohol- und Drogenmißbrauch in den Kreislauf der Armut zu geraten.

Das Machtbox Konzept

Matchbox setzt sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Kleinkindern in südafrikanischen Townships ein. Gemeinsam mit den Communities gestalten wir ein positives, sicheres Umfeld.

Wir arbeiten in Partnerschaft mit 5 informellen Kindertagesstätten in Mfuleni, einem Township von etwa 35.000 Einwohnern. Es ist eines der älteren Townships Kapstadts, geprägt von der Kultur der Xhosas, und liegt etwa 25 km ausserhalb Kapstadts in den ehemaligen Dünen der Cape Flats.

Diese Kitas weisen mangels finanzieller Resourcen große Mißstände auf. Gemeinsam mit den Eltern, Betreuerinnen und Nachbarn gestalten wir Aufwertungs-Strategien. Gemeinsam werden kinder-freundliche und ökologisch und ökonomisch nachhaltige Spiel- und Lernräume geplant und umgesetzt. Die Instandsetzung der Räumlichkeiten, pädagogische Förderung, medizinische Begleitung und Traumaverarbeitung führen zu erheblichen Verbesserungen in der Entwicklung der Kinder.

Wir nutzen die feuerfeste und robuste Grundstruktur recycleter Schiffscontainer und lassen sie in lokalen Werkstätten zu ausbauen und isolieren, um sie dann den Kitas zur Verfügung zu stellen. Die Container werden in praktische Koch- und Sanitäranlagen oder kinderfreundliche Spielräume umfunktioniert und erlauben viel Tageslicht, Frischluft sowie gute Blickverbingungen in den Außenraum. Vor Ort können sie durch ihre Kleinmaßstäblichkeit beliebig arrangiert, erweitert oder umgesetzt werden.

Parallel zur räumlichen Aufwertung leistet unser qualifiziertes Matchbox Team Gesundheitsvorsorge sowie pädagogische Förderung besonders der Vorschulkinder und begleitet traumatisierte oder entwicklungsgestörte Kinder auf dem Weg der Heilung.

Die Betreuerinnen der Kitas nehmen an Bildungskursen teil und erlangen Kenntnisse in frühkindlicher Entwicklung, in Selbstverwaltung und Finanzmanagement. Diese neuen Fähigkeiten verhelfen zu finanzieller Unabhängigkeit und stärken das Selbstbewusstsein  und Wohlbefinden der Frauen, die sich unmittelbar in den Kindern widerspiegelt.

In öffentlichen Workshops informieren wir die Eltern über Selbsthilfe in der Erziehung ihrer Kinder und über Gesundheitsvorsorge sowie Krankheiten wie HIV und TB, Alkohol- und Drogensucht, sexuellen Mißbrauch, häusliche Gewalt, Traumabewältigung und weitere relevante Themen.

Nach10 Jahren Zusammenarbeit mit den Communities können wir eine klare Verbesserung der Lebensumstände vieler Kinder beobachten. Wir sind dankbar für die warmherzige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den vielen großartigen, lebensfrohen und couragierten Menschen in Mfuleni und wünschen uns, noch viele weitere Kinder ‚empowern‘ zu können.

Das Matchbox Team

Sheilah Chikoki

Mit ihrer tiefen Menschenkenntnis und einem großen Erfahrungsschatz berät uns die simbabwische Psychologin Sheilah bei der Umsetzung unseres pädagogischen Programms und der Sozialarbeit in den Kitas.

Jacqui Nomfezeko Sithole

Die studierte Pädagogin und Sozialarbeiterin Jacqui gibt täglich in einer unserer Partner-Kitas Förderunterricht und begleitet traumatisierte oder verhaltensauffällige Kinder auf dem Weg der Besserung.

Verena Grips

Während die deutsche Architektin Verena von 2006 bis 2016 in Kapstadt lebte, baute sie den Verein Matchobx auf. Als Projekt Managerin koordiniert sie das Team, steuert die Bautätigkeiten und aquiriert die Spenden.

Jenna Sue

Die koreanisch-amerikanische Medizinerin Jenna leitet die Gesundheits-Vorsorge in unseren Partner-Kitas. Sie arrangiert Erste-Hilfe-Kurse und betreut die Behandlung von Verletzungen oder leichten Infektionen.

Lindiwe Mdidimba

Als qualifizierte medizinische Fachkraft behandelt Lindi erkrankte oder verletzte Kinder in unseren Partner-Kitas. Gemeinsam mit Jenna entwickelt sie Eltern-Workshops zur Gesundheit der Familie.

Meg Vandermerwe

Gründungsmitglied und Vorsitzende des Matchbox Vereins in Kapstadt, Südafrika

Bettina Schütte

Schatzmeisterin des Matchbox Vereins in Kapstadt, Südafrika

Andrea Grips

Gründungsmitglied und Vorsitzende des Matchbox Vereins in Willich, Deutschland

Marliese Grips Selders

Zweite Vorsitzende des Matchbox Vereins in Willich, Deutschland

Cornelia Grips

Schatzmeisterin des Matchbox Vereins in Willich, Deutschland

Unsere Partner